Ein aussergewöhnliches Hilfsprojekt
Ein heiliger Ort Sri Sumanthindarama Viharaya in Sri Lanka ist ein über 2200 Jahre alter Tempel, errichtet 236 - 180 v. Chr., während der Herrschaftszeit des Königs Devanampiyatissa, der den Buddhismus in Sri Lanka einführte und das allererste Tierschutzgebiet der Erde ausrief. Dem Tempel in Doranagoda angegliedert, 4 km von dem Ort Gampaha entfernt, ist eine 1891 gegründete Bildungseinrichtung/ Schule für 35 junge Mönche und 12 Schüler aus den verschiedensten Gebieten Sri Lankas, mit dem Namen Sadananda Maha Pirivena. Kinder der ärmsten Familien, die sonst keine Chance auf Bildung und Verbesserung ihrer Lebensverhältnisse erhalten, bekommen hier eine Unterkunft mit Kleidung, Essen, Medizin und Unterrichtsmaterialien,vor allem aber eine Ausbildung, die sie für ein späteres Universitätsstudium befähigt. Die Jungen, welche sich entscheiden Mönch zu werden, kehren nach ihrer Ausbildung  in ihre Dörfer zurück, um dort eine Vorbild - und Leitfunktion hinsichtlich Menschlichkeit und Ethik für ihr Dorf zu übernehmen. Zusätzlich versammeln sich während der Wochenenden bis zu 700 Schüler aus den umliegenden  Dörfern, um unter dem jahrhundertealten Bodhi-Baum unterrichtet zu werden. 
w e i t e r z u r ü c k